Freimarkt in Bremen: Millionen feiern friedlich - dennoch viel Arbeit für die Polizei

28.10.2019
Der Bremer Freimarkt verläuft weitgehend friedlich auf der Bürgerweide.
Der Bremer Freimarkt verläuft weitgehend friedlich auf der Bürgerweide.
 © Harald Hinze

Die Halbzeitbilanz der Polizei Bremen zum Freimarkt fällt durchwachsen aus. Auf der einen Seite feiern Hunderttausende fröhlich auf der Bürgerweide, auf der anderen Seite gibt es auch sexuelle Belästigungen, Körperverletzungen und Verstöße gegen die Marktordnung.

Bremen - Ischa Freimaak - Vier Millionen Menschen feiern erwartungsgemäß in den 17 Tagen auf dem Bremer Freimarkt. Das bedeutet auch viel Arbeit für die Polizei in Bremen.

Freimarkt Bremen: Tritte gegen den Kopf

Nach Angaben der Polizei löste sich an einem Fahrgeschäft am ersten Freitag eine Halterung, eine Person verletzte sich dabei leicht. In zwei Fällen ermittelt die Kriminalpolizei Bremen wegen sexueller Belästigung, in ebenfalls zwei Fällen wegen Körperverletzung nach Tritten gegen den Kopf.

Freimarktsumzug verläuft reibungslos

Der Freimarktsumzug in Bremen am Samstag verlief aus Sicht der Polizei reibungslos, es kam nach derzeitigem Kenntnisstand zu keinen Straftaten. Bei strahlendem Sonnenschein verfolgten rund 170.000 Zuschauer die Veranstaltung. Mit dabei waren unter anderem Vereine, Firmen, Spielmannszüge und Landjugendgruppen, die mit über 80 geschmückten Festwagen, viel Musik, Tanz und schrillen Kostümen die Zuschauer am Straßenrand bei regenfreiem Wetter unterhielten. 

Viel Arbeit für die Polizei auf dem Freimarkt in Bremen

Die Einsatzkräfte der Bremer Polizei hatten dennoch viel zu tun. Personen- und Jugendschutzkontrollen, Verstöße gegen die Marktordnung oder gegen das Betäubungsmittelgesetz sind nur einige Beispiele der täglichen Arbeit auf dem Freimarkt.

Video vom Freimarktsumzug 2019

Polizei Bremen verweist auf Verkehrsregeln zum Freimarkt

Um die Zufahrtmöglichkeiten von Rettungs- und Einsatzfahrzeugen gewährleisten zu können, ist es wichtig, dass die per Halteverbot gekennzeichneten Bereiche in jedem Fall freigehalten werden. Dies gilt natürlich auch für Gehwege und Kreuzungs- und Einfahrtbereiche. Bei Parkverstößen, auch in den umliegenden Straßen, wird weiter konsequent abgeschleppt.

Video: Mit der Polizei auf dem Freimarkt

Freimarkt auf der Bürgerweide

Freimarkt Öffnungszeiten - 18. Oktober bis 3. November 2019

Mit rund vier Millionen Besuchern ist der Freimarkt mittlerweile der größte Markt Norddeutschlands und einer der größten bundesweit.

Am Eröffnungstag ist der Freimarkt von 16 bis 24 Uhr geöffnet

Sonntags bis donnerstags: 13 bis 23 Uhr

Freitags und samstags: 13 bis 24 Uhr

Mittwoch, 30. Oktober: 13 bis 24 Uhr

Donnerstag, 31. Oktober: 13 bis 23 Uhr

Freimarkt bei Nacht in der Halle 7 - montags bis samstags: ab 21 Uhr (außer am Dienstag)

„Kleiner Freimarkt“ und Marktdörflein in der Innenstadt - montags bis samstags: 10 bis 21 Uhr, sonntags: 11 bis 21 Uhr

hh/ots

Alle Infos zum Freimarkt in Bremen gibt es auf freimarktlife.de