Freimarktsumzug: Bewerbungszeit läuft

28.05.2019
Akrobatisch, bunt und lustig – der Freimarktsumzug gilt als Höhepunkt des Bremer Volksfests.
Akrobatisch, bunt und lustig – der Freimarktsumzug gilt als Höhepunkt des Bremer Volksfests.
 © dpa/Jaspersen

Bremen – „Ischa Freimaak, ischa Freimaak. . .“ Man hat sie schon wieder im Ohr, die schönen Lieder der „fünften Jahreszeit“ in Bremen. Zugegeben, der Sommer hat noch nicht angefangen, der Herbst schon gar nicht.

Trotzdem ist es an der Zeit, mal an den Bremer Freimarkt zu denken. Warum? Darum: Fristen sind zu beachten. Bewerbungsfristen. Einer, der dieser Tage schon ganz oft an den Freimarkt denkt, ist Rolf Herderhorst von der Arbeitsgemeinschaft Bremer Märkte. 

Und er denkt nicht nur an den 984. Bremer Freimarkt (18. Oktober bis 3. November), er denkt vor allem an den 52. Bremer Freimarktsumzug am Sonnabend, 26. Oktober. Eine bunte, laute und fröhliche Karawane aus Fußgruppen und Festwagen – darunter traditionell viele Teilnehmer aus dem Umland – zieht dann wieder von der Neustadt über den Marktplatz in Richtung Hauptbahnhof. 

150 Startplätze für den Bremer Freimarktsumzug

Und nun kommt‘s: Die Organisatoren suchen jetzt Bewerber. Freimarktssprecherin Nadja Niestädt: „Wer mit seinem Verein, seiner Gruppe – sei es Schule, Kindergarten oder Nachbarschaft –, seinen Kumpels oder Kollegen dabeisein will, kann sich ab sofort auf einen der 150 begehrten Startplätze bewerben. Auch Alleinunterhalter haben eine Chance.“

Bewerbungsschluss für den Umzug: 30. Juni

Nun feiert Bremen in diesem Jahr das Jubiläum „200 Jahre Stadtmusikanten“. Folglich steht auch der Umzug unter dem Stadtmusikanten-Motto. „Lassen Sie sich von Esel, Hund, Katze und Hahn inspirieren“, ruft Sprecherin Niestädt potenziellen Bewerbern zu. Und: „Anmeldeschluss ist am 30. Juni.“ Die Organisatoren sind unter info@freimarktsumzug.de zu erreichen.