Trotz neuem Standort und weniger Platz: Freimarkt-Eröffnung im Bayernzelt

24.09.2018
 © Harald Hinze

Die Rangordnung der Festzelte auf dem Freimarkt hat sich verändert - der Auftakt findet dennoch am gewohnten Platz statt: In der Bayen-Festhalle. Nur der Standort auf der Bürgerweide ist ein anderer.

Obwohl das beliebte Festzelt einen neuen Platz zugewiesen bekommen hat und dadurch an Größe einbüßt, bietet es wie auch in den vergangenen Jahren den Rahmen für den Volksfest-Auftakt samt Fass-Anstich und Miss-Freimarkt-Wahl.

Während eine große Version der „Almhütte“ auf dem Premium-Platz der Bürgerweide stehen wird, bleibt so zumindest der Startschuss des Marktes am 19. Oktober um 18 Uhr der Bayern-Festhalle erhalten. Das bestätigte Markt-Sprecherin Nadja Niestädt. 

Ob auch die übrigen Programm-Punkte, die zuletzt im Bayernzelt stattfanden, beim 983. Freimarkt im gewohnten Ambiente über die Bühne gehen werden, konnte Niestädt allerdings noch nicht sagen. Im Einzelnen waren bis zuletzt der „Tag der Menschen mit Behinderungen“ und die Preisverleihung beim Freimarktsumzug im Bayernzelt zu Hause.

Das Festzelt von Jan Patrick Wolters rückt im Zuge der Neuordnung auf der Bürgerweide in Richtung des Hauptbahnhofs und steht vom 19. Oktober bis zum 4. November zur Linken der Wilden Maus - auf dem bisherigen Standort der „Almhütte“.