Mit 80 Sachen durch den Doppellooping

14.09.2017
Hohe Beschleunigung und Laufruhe zeichnen die Teststrecke aus.
Hohe Beschleunigung und Laufruhe zeichnen die Teststrecke aus.
 © Mediengruppe Kreiszeitung / Harald Hinze

Bremen - Langsam rattert der Zug im Formel-1-Design die Steigung hoch, noch können die Fahrgäste den tollen Ausblick genießen. In 27 Metern Höhe angekommen, geht alles plötzlich ganz schnell: Gefühlter freier Fall - dann eine scharfe Kurve, die den Körper in die Sitze drückt - eine Fahrt mit der Achterbahn ist nicht nur auf dem Bremer Freimarkt einer der Höhepunkte.

Nach der Abfahrt geht es auch schon direkt in den ersten Looping hinein. Der Zug ist immer noch rasend schnell, die Welt steht plötzlich Kopf. Kaum ist man wieder unten, geht es ohne Pause in den zweiten Looping. Hoppla - dieser Loop hat eine Überraschung parat. Die Bahn scheint fast stehenzubleiben. Erst kurz bevor einen die Schwerkraft nach unten fallen lässt, rast der Zug weiter. Das spielt sich zwar alles in Sekundenbruchteilen ab und ist nicht gefährlich, bringt aber den besonderen Kick. Bis zu 80 Stundenkilometer werden auf der 630 Meter langen Strecke erreicht. Nach spätestens zwei Minuten ist man wieder im Bahnhof.

Die Doppellooping-Bahn Teststrecke steht in diesem Jahr zum zweiten Mal auf der Bürgerweide. Sie ist nicht ganz so eindrucksvoll wie Alpina-Bahn oder Olympia-Looping, die in den vergangenen Jahren auf diesem Platz standen. 

Die Teststrecke gehört zu den legendären Schwarzkopf-Achterbahnen und begeistert Achterbahnfans durch die Kombination von extrem hohen Beschleunigungskräften von bis zu 5,2g und einer hohen Laufruhe. Ursprünglich wurde die Bahn 1979 gebaut und in Freizeitparks in Brasilien und den USA betrieben. Ende 2008 wurde die Bahn von den Schaustellern Theo Rosenzweig und Thomas Meyer erworben, abgebaut und nach Deutschland verschifft. Nach einer kompletten Überarbeitung ist die Achterbahn nun in Deutschland und den Niederlanden unterwegs. 2009 wurde die Teststrecke mit dem FkF Award 2009 als bestes und erstes mobiles Fahrgeschäft überhaupt ausgezeichnet.


 © Mediengruppe Kreiszeitung / Harald Hinze

hh/mas

Party auf dem Freimarkt in der Halle 7

Party auf dem Freimarkt in der Halle 7

Fotostrecke
Das erste Wochenende auf dem Freimarkt

Das erste Wochenende auf dem Freimarkt

Fotostrecke
Lebkuchen-Herzen sind Kult

Lebkuchen-Herzen sind Kult

Fotostrecke
980. Freimarkt in Bremen startet

980. Freimarkt in Bremen startet

Fotostrecke
Der Samstag auf dem Freimarkt

Der Samstag auf dem Freimarkt

Fotostrecke