Mallorca-Sängerin Mia Julia bringt 4.000 Zuschauer in Wallung

26.10.2018
Zackig und sinnlich: 45 Minuten sorgte Mia Julia Donnerstagnacht mit viel Körpereinsatz in der Halle 7 für Stimmung.
Zackig und sinnlich: 45 Minuten sorgte Mia Julia Donnerstagnacht mit viel Körpereinsatz in der Halle 7 für Stimmung.
 © Kowalewski

Bremen - Von Martin Kowalewski. Erst flimmern Bilder über die Leinwand, Musik-Videos von Mia Julia. Dann erscheint sie selbst. Sie ist flink und schnell, schafft es teilweise binnen weniger Sekunden, die volle Breite der Bühne zu nutzen.

Einige Fans vor der Bühne filmen mit dem Handy und müssen ebenfalls schnell sein. In der Nacht zu Freitag brachte Sängerin Mia Julia in der Halle 7 rund 3.500 bis 4.000 Besuchern in Wallung.

Im Publikum tragen viele junge Frauen rosafarbene Kronen. Andere Fans halten Plakate hoch. Die Stimmung kocht. Mia Julia heizt um Mitternacht ordentlich ein. Die Mallorca- und Partyhits zünden. Knapp und sommertauglich gekleidet, zeigt sie viel Haut. Schnell ist auch ihre Armarbeit. Mal schnellen die Hände nach vorn zu ihren Fans. Dann werden sie ebenso schnell zurückgezogen und gehen in zartere Gesten über.

Die drahtige Sängerin schafft es auch, ihr Knie bis auf Schulterhöhe hochzuziehen. Mia Julia ist eine talentierte Stimmungsmacherin. „Alle Flossen gehen hoch“, die Leute machen nicht nur dabei mit, sondern sind auch bereit, in die Hocke zu gehen und mit Mia Julia hochzuspringen.

Die Insel ist immer wieder Thema

Natürlich ist die Insel immer wieder Thema: Mallorca. Thema wird auch die Freiluft-Disco auf der Urlaubsinsel, in der Mia Julia häufig auftritt. „Wo sind die ,Bierkönig'-Fans?“, ruft sie ins Publikum. Es scheinen viele zu sein, denn es wird mächtig laut. 

Feiern kann man überall, das macht die agile Stimmungskanone auch anhand des Gesangstextes deutlich. Aus „Endlich wieder Malle“ wird „Endlich wieder Bremen“. Mia Julia fragt: „Wer war von Euch schon auf Mallorca?“. Da gehen vor der Bühne viele Arme hoch. Etwas später gibt es ein Geschenk: Ein rundliches, uriges Stofftier ist auf der Bühne gelandet.

„Wo sind heute Abend die Schnapsgläser?“, fragt Mia Julia ihre tobenden Fans. Eine interessante Einleitung, denn es folgt der Song „Dorfkind“. Die Hymne auf die aus gutem Holz geschnitzten Kinder vom Land kommt gut an. Auch die Zuschauer in den hinteren Reihen tanzen und stoßen an. Mia Julia bekommt wieder ein Geschenk, ein Schal mit ihrem Namen landet neben ihr.

„So viel geile Frauenpower am Start“

Zum Ende des Konzerts dankt Mia Julia mehrfach. Sie spricht ihre Stammfans an: „Vielen Dank für Eure Treue. Es sind die geilsten Partys mit Euch.“ Dann dankt sie ihren weiblichen Fans. „Es ist so viel geile Frauenpower hier am Start. Danke für Euren Support. Ihr seid schön! Ihr seid genauso richtig, wie Ihr seid. Ladys, ich liebe Euch!“ Und natürlich darf auch die andere Hälfte des Publikums nicht fehlen. „Das gilt auch für Euch Jungs.“ Der Auftritt dauert 45 Minuten, in denen die Sängerin alles gibt, ohne aus der Puste zu kommen.

Lina (23), Sarah (22) und Lea (19) sind aus Cuxhaven da. Die Anfahrt haben sie allerdings auch für einen Besuch auf dem Freimarkt genutzt. Von Mia Julias Songs gefiel allen drei die erste Zugabe „Nr. 1“ am besten. „Der Auftritt war einfach super“, sagt Lina. Sarah sagt: „Es war die gesamte Stimmung. Die war einfach toll.“ Lea sagt: „Da hätten noch ein paar Lieder mehr kommen können.“

Party, Party

Hier ein paar Tipps fürs Abfeiern auf dem Freimarkt: Lorenz Büffel (Dienstag, 30. Oktober, Halle 7); Ladies Night mit Marc Terenzi (Mittwoch, 31. Oktober, Hansezelt); Oberallgäuer/Luigi (Donnerstag, 1. November, Almhütte); Mickie Krause (1. November, Halle 7); „The Tramps“ (Sonnabend, 3. November, Riverboat); Frhschoppen mit den „Mushroams“ (Sonntag, 4. November, 11 Uhr, Bayernzelt); „Larry & The Handjive“ (4. November, 18 Uhr, Riverboat).